Zunächst ein herzliches Dankeschön an den Sponsor der Kinder- und Jugendprojekte, die HUK-COBURG, die es 2016-2019 ermöglicht hat, dass wir die Projekte ohne Kosten für die teilnehmenden Schulen anbieten konnten. 

Sollten Sie für Ihre Schule Interesse an einem Projekt im Jahr 2020 haben, schreiben Sie uns gerne hier eine kurze Mail.

KLANG – GRENZENLOS!

Unter diesem Motto stehen die zahlreichen Kinder- und Jugendkonzerte, die einen großen und wichtigen Teil des Festivals einnehmen. So durften in den letzten Jahren in etwa 60 Aktionen und Konzerten über 3000 junge Zuhörer die Sogkraft klassischer Musik erfahren – ein riesiger Erfolg für das noch junge Festival.

Neben Pia Pop und Klaus Klassik waren bei den vergangenen Festivals sagenumwobene Klänge von Ali Baba in Grundschulen zu hören, konnte in einem schaurigen Kinderprojekt mit dem Aramis Trio die geistige Umnachtung Robert Schumanns erahnt werden und wurden zu Klängen von Arnold Schönberg des Festival-Streichquartetts Bilder erschaffen. 2018 folgten Kindergartenkinder in einem Erlebniskonzert der Geschichte von Fiona Farbe, wurden Grundschulkinder vom Kindermusiktheater „Brassessinis und der Zauberer Buntinius“ gefesselt, wurden Schüler der Mittelstufe Zeuge des ersten Music slams und vertanzten Jugendliche unter Anleitung einer Tanzpädagogin Musik von Beethoven. Die Kombination verschiedener Kunstformen, die dem Festival KLANGGRENZEN ein Herzensanliegen sind – sie durchzieht auch die Projekte für Kinder und Jugendliche: Farbe und Musik. Tanz und Musik. Sprache und Musik. Klangfarbe und Musik. Grenzenlos!

Mit solchen und anderen Konzepten soll es auch in den nächsten Jahren weitergehen: abwechslungsreich, altersgerecht und ganz sicher packend und mitreißend – ein LernSpaß für Kinder und Jugendliche, bei dem beides auf fantasievolle Weise verknüpft wird!

„Unser Ziel ist es, zu jedem einzelnen Festivalkonzert ein education-Projekt auf die Beine zu stellen.“, so Fabian Wankmüller, einer der Macher des Festivals. „Dies ist uns auch im Jahr 2020 wieder eindrucksvoll gelungen!“ Aber lesen Sie weiter unten einfach selbst!

Bei weiterem Interesse an den education-Projekten können Sie sich gerne an uns wenden!

TREU SEIN DAS LIEGT MIR NICHT! (ca. 3-6 Jahre)

Musik und Kabarett

Bei uns ist OPArette nicht Ü60 sondern U6, denn die Kindergartenkinder schnuppern Operettenluft: Sich verkleiden, in unterschiedliche Rollen schlüpfen, singen und tanzen – die Kinder reisen gemeinsam mit der Mondieu Operettenassekuranz in die bunte und witzige Welt der Operette – modern und ganz sicher nicht altbacken!

BRAHMS GOES STREETART (ca. 6-10 Jahre)

Musik und Graffiti

Schroffe Formationen, rauer Untergrund, Licht und Schatten, Gesagtes und Ungesagtes, Akzeptiertes und Verbotenes, verbales und non-verbales: Sprechen wir von Graffiti oder von Musik? In diesem Fall von beidem gleichzeitig: Die Musik von Johannes Brahms wird durch die Ohren der Grundschüler und des StreetArt-Künstlers direkt in die Spraydose klingen und neue Kunstwerke erschaffen: Klang zum Anfassen, selbst gestalten und hautnah erleben.

MUSICSLAM – (V)ERKLÄRTE NACHT! (ca. 10-14 Jahre)

Musik und PoetrySlam

Gedichtinterpretation „Verklärte Nacht“ für die Mittel- und Oberstufe – verstaubt und langweilig? Nicht bei uns: durch den eigens von den KLANGGRENZEN-Künstlern entwickelten MusicSlam erklären sich Text und Musik wie von selbst, werden unterbrochen, ergänzt, ausgeschmückt und sprachlich erweitert. 
Arnold Schönberg jugendlich (v)erklärt!

TECHNOKOWITSCH (CA. 15-18 Jahre)

Kennen Sie den berühmten Komponisten Technokowitsch? In unserer rasanten Reise durch die Musikzeitalter lernen die Kinder nicht nur DJSchubert kennen, da mischen sich auch die Beats von heute mit Klängen von Schostakowitsch und verschmelzen zu einem irren Mix. Uns werden die Beats nur so um die Ohren fliegen und kein Fuß wird still stehen bleiben können.