DAS PARFUM

  • Mo, 01.05.2023
    19:30 Uhr

    Coburg

    Pfarrzentrum St. Augustin

    Musik und Duft

    Werke von Debussy und Ravel

    In Kooperation mit der Gesellschaft der Musikfreunde Coburg.

Kalender als CSV-Datei herunterladen Weitere Informationen

Warum kann ich meinen Kalender als CSV herunterladen?

Eine CSV-Datei kannst Du in einem Tabellen-Kalkulationsprogramm (z. B. Excel oder Numbers) öffnen. Dies ermöglicht Dir, die bei uns eingefügten Termine auch anderweitig zu verwenden.

Mit ein bißchen Übung lassen sich Tabellen auch schön stylen. So könntest Du z. B. bei Deinen Konzerten eine gedruckte Version Deines Terminkalenders auslegen.

Laut wikipedia wird als Aroma ein spezifischer Geruch oder ein Geschmack bezeichnet, der durch chemische Stoffe oder Stoffgemische hervorgerufen wird.

Aromen werden im Wesentlichen durch den Geruchssinn wahrgenommen, indem bei der Nahrungsaufnahme flüchtige Aromastoffe über die Rachen-Nasen-Verbindung an die Sinneszellen der Riechschleimhaut in der Nasenhöhle gelangen. Die Riechschleimhaut enthält beim Menschen etwa 10 Millionen Riechzellen, die sich ihrem Geruchsrezeptor nach in etwa 350 Rezeptortypen unterscheiden lassen, deren jeder durch eine bestimmte molekulare Struktur eines Geruchsstoffs erregt wird. Durch die gleichzeitige Erregung verschiedener Typen von Rezeptorzellen ist eine weitaus höhere Anzahl verschiedener Geruchs-Empfindungen möglich, und davon kann der Mensch einige Tausend zu unterscheiden lernen.

Die KLANGGRENZEN möchten diesen ohnehin schon komplexen Sinn um eine weitere Ebene erweitern. Denn Musik kann man bestimmt auch riechen! Oder eben Duft hören!?

Der Parfümeur Marc vom Ende gestaltet gemeinsam mit dem Festival-Streichquartett einen Konzertabend bei dem Düfte auf Klang treffen. Er selbst sagt über diese Verbindung: „Ich sehe den Duft oft räumlich vor mir, wie eine Skulptur. Synästhesie nennt man das: Manche Musiker sehen zum Beispiel Farben, wenn sie eine bestimmte Melodie hören.“

Als inhaltliche Basis fungiert Süßkinds Meisterwerk „Das Parfum“, welches – gelesen von Publikumsliebling Frederik Leberle – einen roten Faden bildet und unsere Gehirnzellen vollends ekstatisch werden lassen wird.

Caroline Lüer und Martin Emmerich, Violine
Andreas Hilf, Viola
Heiner Reich, Violoncello
Frederik Leberle, Sprecher
Marc vom Ende, Parfumeur

IRREparabel - BENEFIZKONZERT - EINTRITT FREI

  • Fr, 05.05.2023
    19:30 Uhr

    Coburg

    Pakethalle

    Musik und Unterhaltung für den guten Zweck

Kalender als CSV-Datei herunterladen Weitere Informationen

Warum kann ich meinen Kalender als CSV herunterladen?

Eine CSV-Datei kannst Du in einem Tabellen-Kalkulationsprogramm (z. B. Excel oder Numbers) öffnen. Dies ermöglicht Dir, die bei uns eingefügten Termine auch anderweitig zu verwenden.

Mit ein bißchen Übung lassen sich Tabellen auch schön stylen. So könntest Du z. B. bei Deinen Konzerten eine gedruckte Version Deines Terminkalenders auslegen.

SeppDeppSeptett – das weltweit erste Septett mit acht Mitgliedern ist zum zweiten Mal Gast des KLANGGRENZEN-Festivals.
In der Besetzung aus drei Trompeten, drei Hörnern, Tuba, Akkordeon verbindet SeppDeppSeptett erneut musikalische Klangvielfalt und humoristisches Talent zu einer Show voller Absurditäten, Charme und Komik.

IRREparabel begleitet die acht Charakterköpfe hierbei schlaglichtartig durch einen (un)gewöhnlichen Tagesablauf im Stile des SeppDeppSeptetts.
Von Morgenritualen über den idyllischen Nachmittagsspaziergang bis zur Hypnosetherapie als Einschlafhilfe wird das Publikum Beobachter weiterer, mit einfachsten Mitteln fantasievoll erschaffener Szenen, die durch Eigenkompositionen und selbst geschriebene Arrangements zum Leben erwachen.

Die MusikerInnen beschränken sich nicht nur auf ihre instrumentalistischen Kernkompetenzen, sondern erweisen sich als wahre Multitalente in unterschiedlichsten Genres und musikalischen Ausdrucksformen. Beim SeppDeppSeptett verschwimmen Instrumentalmusik, Gesang, Tanz und Schauspiel zu einer faszinierenden Mischung, die ein unvergessliches Konzerterlebnis verspricht.

Pia Stahl, Aileen Jenter und Jonathan Baur, Horn
Robin Nikol, Valentin Erny, Sebastian Gröller, Trompete
Philipp Kögel,Tuba
Nico Graz, Akkordeon

DIVALICIOUS – SZENEN EINER GÖTTIN

  • Sa, 06.05.2023
    19:30 Uhr

    Coburg

    Leise am Markt

    Musik und Kabarett

Kalender als CSV-Datei herunterladen Weitere Informationen

Warum kann ich meinen Kalender als CSV herunterladen?

Eine CSV-Datei kannst Du in einem Tabellen-Kalkulationsprogramm (z. B. Excel oder Numbers) öffnen. Dies ermöglicht Dir, die bei uns eingefügten Termine auch anderweitig zu verwenden.

Mit ein bißchen Übung lassen sich Tabellen auch schön stylen. So könntest Du z. B. bei Deinen Konzerten eine gedruckte Version Deines Terminkalenders auslegen.

Als Else von der Tanne, Operettendiva allererster Kajüte und von ihren Bewunderern nur als „die Tanne“ verehrt, am Abend zur Vorstellung ins Theater kommt, ist der Tenor noch nicht da. Quel horreur für die verwöhnte Else!

In ihrer Garderobe aber wartet ihr ergebener Pianist und Vertrauter Maxim, der die aufgebrachte Diva beruhigt und sie zum Plaudern bringt: über das Theater, die Musik, die Männer und das Leben. Und wenn so eine Diva erst mal richtig loslegt, dann muss sie natürlich auch singen! Was denn sonst?

„Divalicious – Szenen einer Göttin“ ist ein Abend voller Komik, der nicht immer nur zum Lachen ist: Die Revueretten präsentieren eine herrlich schräge Theaterrevue voll Drama, Leidenschaft und Poesie. Mit Musik, die Sie vielleicht schon mal gehört haben, aber nach diesem Abend immer wieder hören wollen. Erleben Sie Operette, das gefallene Mädchen des Musiktheaters, von ihrer allerbesten Seite. 

Julia Da Rio, Sopran, als Else von der Tanne und
Maxim Böckelmann, als ihr treuer Pianist Maxim
Buch und Idee: Julian Krüper

SOUVENIR DE FLORENCE

  • So, 14.05.2023
    11:00 Uhr

    Coburg

    Lutherschule

    Musik und Lesung

    G. Verdi
    Streichquartett e-Moll

    Pjotr I. Tschaikowsky
    Streichsextett d-Moll, op. 70 "Souvenir de Florence"

    In Kooperation mit dem Landestheater Coburg

Kalender als CSV-Datei herunterladen Weitere Informationen

Warum kann ich meinen Kalender als CSV herunterladen?

Eine CSV-Datei kannst Du in einem Tabellen-Kalkulationsprogramm (z. B. Excel oder Numbers) öffnen. Dies ermöglicht Dir, die bei uns eingefügten Termine auch anderweitig zu verwenden.

Mit ein bißchen Übung lassen sich Tabellen auch schön stylen. So könntest Du z. B. bei Deinen Konzerten eine gedruckte Version Deines Terminkalenders auslegen.

„Andenken an Florenz“ - das muss nicht zwangsläufig ein Schlüsselanhänger oder ein Kühlschrankmagnet mit den Sehenswürdigkeiten der Stadt sein! P. I. Tschaikowsky vertonte seine Erinnerungen an Florenz in einem Sextett für Streicher, welches er, beflügelt durch die italienischen Einflüsse der toskanischen Stadt, innerhalb von nur 17 Tagen komponierte. Er selbst schrieb zu seiner Komposition: „Ich habe es mit viel Freude und Begeisterung, ohne jegliche Mühe komponiert“. 

Sein Zeitgenosse Giuseppe Verdi, ein italienischer Komponist, schwelgte zu ähnlicher Zeit ebenfalls in Erinnerungen an seine Schaffenszeit als erfolgreicher Musiker. Der Autor Peter Härtling, der bereits mehreren Künstlern vergangener Epochen durch seine Erzählungen neuen Atem eingehaucht hat, lässt in seinem Roman „Verdi“ den Leser an den letzten Jahren des Komponisten teilhaben.

Auszüge aus dem Roman – gelesen von Schauspieler Benjamin Hübner – laden zusammen mit dem Streichsextett „Souvenir de Florence“ von P.I. Tschaikowsky und dem Streichquartett in e-Moll von G. Verdi zu einem Konzert voller Erinnerungen ein.
 

Laura Schäfer und Martin Emmerich, Violine
Annemarie Birckner, Viola
Jakob Stepp, Violoncello
Christian Ernst, Kontrabass
Benjamin Hübner, Sprecher